edit · history · print

Was ist CacheWolf ?

CacheWolf ist eine kostenlose (Open Source) Software, um das "papierlose" Cachen zu ermöglichen.

CacheWolf ist ein Programm, das alle Funktionen, die man zum Geocachen braucht, vereint. Es enthält eine kleine Datenbank zur Verwaltung der Caches, die automatisch aus den wichtigsten Datenbanken (geocaching.com und opencaching.de) heruntergeladen und importiert werden können. Zu jedem Cache werden sowohl die Beschreibung, einschließlich der Bilder und Spoiler, als auch die Logs importiert und können jederzeit angezeigt werden. Daneben werden die Travelbugs, die sich in den Caches befinden, angezeigt. Außerdem enthält CacheWolf eine große und übersichtliche Kompass-Rose, mit deren Hilfe man sich zum Cache führen lassen kann (dafür ist eine GPS-Receiver Voraussetzung). Zusätzlich kann man sich auf einen Karten, die automatisch aus dem Internet heruntergeladen werden können (beispielsweise die topografischen Karten der meisten deutschen Landesvermessungsämter), anzeigen lassen, wo sich die Caches und man sich selbst befindet. Erweiterte Funktionen bietet die integrierte Planungsmöglichkeit von Cache-Touren und die Travelbugsverwaltung. Zur Unterstützung bei der Lösung von Multicaches, enthält Cachewolf eine Verwaltung von Zwischen-Stationen, eine Berechnung neuer Koordinaten aus Richtung und Entfernung und einen "Solver", in dem man in einer vereinfachten Programmiersprache ("WolfLanguage") komplizierte Berechnungen durchführen lassen kann.

CacheWolf läuft sowohl auf dem PC (in Windows, MacOS und Linux) als auch auf Windows Mobile basierten PDAs. Auf allen Betriebssystemen wird exakt die selbe Datenstruktur verwendet, so dass zwischen PC und PDA die Daten leicht kopiert werden können.

Features

  • Import von GPX Dateien von geocaching.com und opencaching.de
  • Direkter Download von opencaching.de und geocaching.com
  • Import von Spoilerbildern von geocaching.com und opencaching.de
  • Download von Karten von topografischen Karten und Luftbildern (OGC-WMS-Standard / Tile Server)
  • Import von OZI - Karten in beliebigen Auflösungen
  • Anzeige von Travelbugs im Cache mit deren Ziel
  • Konfigurierbare und sortierbare Listenansicht
  • Anlegen von eigenen Wegpunkten
  • Download und Verwalten von Zusatzwegpunkten ("Additional Waypoints")
  • Hintdekoder (ROT13)
  • Umfangreicher GEO-Rechner mit vielen Funktionen (WolfLanguage)
  • Positionsanzeige und Goto Funktion (GPS Empfänger muss angeschlossen sein)
  • Sich mit bewegende Karte (Moving-Map) bei angeschlossenem GPS Empfänger
  • Cacheradar (Caches in der Umgebung auf leerer Karte)
  • Anzeige von Logs
  • Umfangreiche Filter
  • Suche nach Wegpunkten und Cachenamen
  • Zahlreiche Exportmöglichkeiten (PocketQuery, html, loc ...)


Was ist ein Geocache ?

Hinter Überschriften wie "Der Schatz in der Tupperdose", "Schnitzeljagd mit Satellitentechnik" oder "Schatzsuche per GPS" in einschlägigen Magazinen verbirgt sich die zeitgemäße Form der Schnitzeljagd für Outdoor-Fans.
Das GPS-Empfänger in der Größe eines Mobiltelefons Ausflüglern zu Fuß, mit Rad, Motorrad, Boot oder Schiff gute Dienste beim Auffinden des Ausflugzieles leisten-und natürlich auch des Rückweges-, seit die Preise für geeignete Geräte stark zu sinken begannen, liegt auf der Hand. Dass sich aber erwachsene Menschen, ausgerüstet mit einem GPS-Empfänger, den entsprechenden Koordinaten und vielleicht einem Hund auf die Suche nach Schätzen machen, die jemand anderes versteckt hat, ist eine unterhaltsame Freizeitbeschäftigung für Sammler, Jäger, Hobynavigatoren und ganze Familien.
Der Schatz ist meistens in einem wasserdichten Kunststoffbehälter untergebracht und besteht aus einer wechselnden Zahl mehr oder weniger nützlicher Kleinigkeiten samt einem Logbuch mit Schreibgerät.
Motto der Suche: Der Weg ist das Ziel.
Wer sich einmal mit den verschiedenen Anleitungen und Plänen beschäftigt hat, entwickelt bald eine Vorliebe für bestimmte Beschreibungen: Wanderwege, Rätsel, Routen auf historischen Pfaden und am Ende fast immer ein außergewöhnliches Versteck. Ist der "Schatz" gehoben, wird eine Kleinigkeit aus dem Bestand ausgetauscht, Name, Datum und Uhrzeit werden im Logbuch notiert und der Behälter wird sorgfältig wieder an der selben Stelle versteckt. Dort wartet er auf den nächsten Navigationsliebhaber, der sein Peilauge auswirft.
Das einzige, was man für dieses Hobby braucht, ist ein GPS-Gerät, welches es im Fachhandel oder im Internet zu kaufen gibt.

edit · history · print
Page last modified on November 04, 2013, at 10:12 AM